Sicherheit durch SSL Zertifikat

Das seit Anbeginn des WWW vertraut gewordene HTTP Kürzel geht in den Ruhestand und macht Platz für das neue, erheblich sicherere verschlüssselte Übertragungsprotokoll HTTPS. Daher sieht man immer häufiger in der Adresszeile des Browsers ein Ausrufezeichen oder die dramatisch klingende Formulierung “Nicht Sicher”.

Rechtliche Aspekte der SSL Verschlüsselung

Die Umstellung auf ein neues Übertragungsprotokoll zwischen dem Rechner Ihres Website Besuchers und Ihrem Server ist jedoch nicht bloß technischer Firlefanz, sondern zudem Bestandteil des neuen Telemediengesetz (TMG.) Dieses verlangt von uns als Seitenbetreiber im unlängst neu gefassten §13, Besucher “gegen Störungen, auch soweit sie durch äußere Angriffe bedingt sind” durch ein “als sicher anerkannten Verschlüsselungsverfahren” abzusichern.

Suchmaschinen und Browser: Sicherheit wird zum Erfolgsfaktor

Sicherheit für Besucher einer Website ist auch für Google ein essentielles Thema, hängt doch das Vertrauen in Suchergebnisse u.a. davon ab, ob die gefundene Seite sicheres Terrain für den Besucher darstellt. Daher ist der Grad der Absicherung einer Website zB über HTTPS zum Faktor für die Positionierung in den Suchmaschinen geworden.

Google Chrome kennzeichnet seit dem 01. Januar 2017 Webseiten ohne SSL-Verschlüsselung als unsicher. Mit einem Anteil von 73,8% ist Google Chrome der meist verwendete Browser weltweit. Direkt dahinter mit knapp 15% steht Mozilla Firefox. Aktuell werden in beiden von diesen Browsern unverschlüsselte Webseiten in der Adressleiste mit einem eingekreisten “i” angezeigt. Beim Klick auf das Symbol erhält man den Hinweis, dass die “Verbindung nicht sicher ist”. In Zukunft sollen Google-Chrome-Nutzer dann auch noch an anderen Stellen vor unverschlüsselten Webseiten gewarnt werden. Wie das konkret aussehen soll, ist derzeit jedoch noch nicht bekannt.

Was also sollten Website Betreiber nun tun?

Die Implementierung eines SSL-Zertifikats ist 2017 mehr als bloß eine Empfehlung. Denn ab dem kommenden Jahr wird sie der neue Standard bei Google Chrome, Mozilla Firefox und WordPress sein.

All diese Argumente sprechen dafür, auch Ihre Webseiten auf SSL umzustellen. Größeres Vertrauen der Nutzer in die Seite, bessere Rankings und eine stark erhöhteDatensicherheit sind die Ergebnisse des neuen Protokolls.

Stellen Sie Ihre Website auf HTTPS um
Zum Preis von € 149.- zzgl. 19% MwSt. übernimmt Nummer 5 die komplette Umstellung und Absicherung Ihrer Website.  Sprechen Sie uns darauf an, wir beraten Sie gern.

2017, Webdesign, Website, Wordpress

Internetstrategie, Website, Shop, Suchmaschinenberatung, Content und Social Media für Speditionen, Handwerksbetriebe, Fotografen, Winzer, Künstler, Musiker, Bands uvm. aus ganz Deutschland.

N5 Newsletter abonnieren

Kontakt